Das Programm

Das Programm „Technik-36“ umfasst die effizientesten und wichtigsten Techniken für Selbstverteidigungsrelevante Kampfsituationen.

 

Die Techniken werden aus unterschiedlichen Situationen und Positionen zur Anwendung gebracht. 

Die Technikanwendung wird durch die Schlüsselpositionen am Gegner bestimmt und nicht zwingend durch die Art des Angriffs. 

Dies unterscheidet das Technik-36 Programm von herkömmlichen Selbstverteidigungsprogrammen, die nach dem so genannten Schlüssel-Schloss Prinzip erstellt wurden.

 In Bewegungsfolgen (Sets und Drills) werden die wichtigsten Techniken zu einer Schlüsselposition des Kampfes miteinander verbunden.

 Somit wird eine Verinnerlichung der Kampftechniken gewährleistet und realistische Handlungsalternativen in den Kampfpositionen werden ermöglicht.

 Das Programm wird in einem Kurs von 20 Unterrichtseinheiten von je 1,5 Stunden vermittelt.

 

Für Kampfsport Lehrer besteht durch Kompaktkurse zur Weitervermittlung die Möglichkeit zur Fortbildung und zum Lizenzerwerb im Technik 36 Programm.

 

Wurde die Lizenzprüfung des Programmes erfolgreich bestanden, besteht die Möglichkeit über den Zeitraum von einem Jahr eine Trainingsgruppe als Prospect Instructor zu leiten.

 

Nach einem Jahr kann diese Lizenz dann verlängert oder auf die des Full Instructors erweitert werden, der dann eine Trainingsakademie leiten darf.

 

 

Ein Auszug von Kampfsituationen, die durch das Programm abgedeckt werden:

- Der Verteidiger wird im Stand an der Brust gepackt odergestossen

 - Der Angreifer umklammert den Verteidiger 

- Der Angreifer attackiert den Verteidiger von hinten durch Packen und Schlagen

 

- Der Angreifer würgt den Verteidiger von hinten oder von vorne im Stand

 

- Der Angreifer attackiert die Beine zum Wurf

 

- Der Angreifer hält den Verteidiger im Schwitzkasten

 

- Der Angreifer hat den Verteidiger umgestossen und hält ihn im Schwitzkasten am Boden

 

- Der Angreifer sitzt auf dem Oberkörper des Verteidigers  und attackiert ihn mit Schlägen

 

- Der Angreifer sitzt auf der Brust des Gegners und will ihn mit den Händen würgen

 

- Der Angreifer kontrolliert den Verteidiger mit dem Knie auf dem Oberkörper und schlägt

 

- Der Angreifer befindet sich zwischen den Beinen des Verteidigers und schlägt

 

- Der Angreifer befindet sich zwischen den Beinen des Gegners und würgt ihn

 

- Der Angreifer ist in Bodenlage hinter dem Verteidiger und würgt ihn

 

- Der Verteidiger ist in Rückenlage und der Angreifer steht beim Angriff